Kommentare

Auf dieser Seite gibt es die Möglichkeit Fragen zu stellen oder einen Beitrag zu verfassen, der natürlich was mit den Hieroglyphen (oder Altägypten) zu tun hat. Auf geht’s!
Oder an mail*@*medu-netscher.de (Sternchen dann löschen)

3 Gedanken zu „Kommentare“

  1. Hallo 🙂

    Ich bin beim Surfen auf Ihre sehr gute und informative Seite gestossen und dachte, dass Sie mir eventuell bei einem kleinem „Problem“ behilflich sein können?

    Im Internet bin ich zufällig auf folgendes gestossen:

    „Ich bin das Gestern, das Heute und das Morgen, und ich habe die Macht, auch ein zweites mal geboren zu werden.
    Ich bin die göttliche, verborgene Seele, die die Götter schuf und die Bewohner der Tiefe,
    des Ortes der Toten und des Himmels versorgt ….
    Huldige dem Herrn des Schreines, der im Zentrum der Erde steht.
    Er bin ich, und ich bin er!“

    Es soll sich um ein Gedicht aus dem Totenbuch handeln, jedoch bin ich nach längerer Suche nicht gross auf weitere Hinweise gestossen.

    Nun wollte ich fragen, ob Sie eventuell wüssten, wo ich den Originaltext finden kann? Oder ob Sie in der Lage wären, aufgrund Ihres Infobereichs „Hieroglyphen“, mir die ersten Zeilen „Ich bin das Gestern, das Heute und das Morgen“ in Hieroglyphen zu „übersetzen“?

    Ich weiss, es ist eine etwas ungewöhnliche Anfrage meinerseits, aber ich versuche jedoch jede Möglichkeit 🙂

    Für jegliche Mühen und / oder Rückmeldung/Informationen, bin ich Ihnen bereits jetzt schon dankbar!

    Freundliche Grüsse aus der Schweiz
    Mark

    1. Hallo Mark,

      ich habe deinen Totenbuch-Text im Internet hier gefunden: https://www.aphorismen.de/gedicht/62587 Doch daraus wird nicht ersichtlich woher dieser kurze Text tatsächlich stammt, der übrigens kein Gedicht ist. Totenbuch-Texte sind Beschreibungen und Anleitungen für die Reise im Jenseits für den Verstorbenen.

      Den Originaltext in Hieroglyphenschrift zu finden, ist sehr schwierig.

      Ich habe in den beiden Büchern: 1.) „Das ägyptische Totenbuch“ von Grégoire Kolpaktchy
      und 2.) Das Totenbuch der Ägypter von Erik Hornung, den o.g. Spruch leider nicht gefunden.
      Nur einen Ähnlichen:
      „Ich bin das Heute.
      Ich bin das Gestern.
      Ich bin das Morgen.
      Meine wiederholten Geburten durchschreitend
      Bleibe ich kraftvoll und jung.
      usw.“

      Es gibt sehr, sehr viele Totenbücher, die ja keine Bücher in unserem Sinne sind. Diese Texte aus den sog. Totenbüchern finden sich hauptsächlich auf Papyri. Oft bebildert und illustriert.

      Beispiel:

      Totenbuch

      Ich kann aber die erste Textzeile:
      „Ich bin das Gestern, das Heute und das Morgen“ in Einlautzeichen setzen. Wäre aber nicht wissenschaftlich korrekt ! Weil Texte in unserer Sprache eigentlich nicht rückübersetzbar sind. Folgt demnächst.

      Beste Grüße
      Anja Semling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.